Hinweise zum Datenschutz der Deutschen Messe AG (DMAG)

Im Folgenden erfahren Sie, welche Ihrer Daten wir wann speichern und aus welchem Grund. Dies betrifft die Verarbeitung diverser Daten durch die Deutsche Messe AG einschließlich der bei Zugriff auf Webseiten anfallenden Daten und den Einsatz von Cookies. Zudem informieren wir Sie über Ihre Rechte und geben Ihnen weitere gesetzlich geforderte Informationen.

I. Wer ist verantwortlich und wie kann ich den Datenschutzbeauftragten erreichen?

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO ist die Deutsche Messe AG [DMAG] Messegelände, 30521 Hannover (TEL:  +49 (0) 511 89-0; info@messe.de )

Für Fragen zum Datenschutz bei DMAG steht Ihnen unser Datenschutzbeauftragter unter datenschutz@messe.de bzw. unter der genannten Anschrift gerne zu Verfügung.


II. Ihre Rechte als Betroffener

Jeder und jede Betroffene hat folgende Rechte:

  • ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
  • ein Recht auf Berichtigung von unrichtigen Daten (Art. 16 DSGVO)
  • ein Recht auf Löschung bzw. ein Recht auf "Vergessenwerden" (Art. 17 DSGVO)
  • ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 18 DSGVO)
  • ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Sie können einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung - einschließlich ein mit der Direktwerbung zusammenhängendes Profiling - jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprechen.

Darüber hinaus steht Ihnen auch ein allgemeines Widerspruchsrecht zu (vgl. Art. 21 Abs. 1 DSGVO). In diesem Fall ist der Widerspruch gegen eine Datenverarbeitung zu begründen.

Sofern die Datenverarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung erfolgt, kann diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Für die Ausübung von den Betroffenenrechten wenden Sie sich an datenschutz@messe.de .

Sie haben zudem das Recht, Beschwerde gegen die von uns vorgenommenen Datenverarbeitungen bei einer Aufsichtsbehörde einzulegen.

III. Zum Umfang der Datenerhebung und -verarbeitung, den Verwendungszwecken und Weitergabe von Daten bei Nutzung von Services / Angeboten der Deutschen Messe AG

Die Nutzung der von der Deutschen Messe AG angebotenen Online-Services erfordert regelmäßig das Anlegen eines eigenen Kundenkontos (Account). Auf dieser Grundlage bietet die Deutsche Messe AG ihren Kunden diverse Services, um die Veranstaltungsteilnahme so interessant und angenehm wie möglich zu gestalten. Die Inanspruchnahme von Online-Services der Deutschen Messe AG besteht somit aus einem Gesamtpaket. Rechtsgrundlage für das Anlegen und Bereitstellen von Nutzerkonten: Art. 6 [1]b DSGVO.

1. Bei der Buchung von Messebeteiligungen einschl. Online-Bestellsystem ("Shop")

Die Buchung von Messebeteiligungen sowie das Buchen von weiteren Services über das Online-Bestellsystem ("Shop") erfordert das Anlegen eines eigenen Accounts, der Ihnen dann für weitere Ergänzungen / Aktualisierungen bzw. für weitere Buchungen von Beteiligungen für weitere Messen zur Verfügung steht. Diesen Account können Sie jederzeit im Anschluss wieder deaktivieren.

Die im Rahmen der Buchung von Messebeteiligungen erhobenen personenbezogenen Daten verarbeitet die DMAG zur Vertragsdurchführung einschließlich einer Abrechnung sowie zur Kundenverwaltung.

Die Deutsche Messe AG gibt die Stammdaten (Name des Unternehmens, Ansprechpartner, Anschrift und Kontaktdaten wie Telefonnummer und E-Mail-Adresse) an weitere Unternehmen des Konzerns Deutsche Messe AG mit Firmensitz am Standort Hannover weiter, damit die Stammdaten innerhalb der Unternehmensgruppe einheitlich geführt und genutzt werden können. Dies umfasst auch eine Weitergabe von Aktualisierungen dieser Daten, von der wir oder eine andere Konzerngesellschaft Kenntnis erhalten. Diese Aktualisierungen werden ebenfalls den anderen Konzerngesellschaften zur Verfügung gestellt. Dies dient der Vereinfachung unserer Prozesse und befreit Sie davon, bei einem Kontakt mit einem anderen Konzernunternehmen erneut die Stammdaten anzugeben. Eine Übersicht zu den konzernangehörigen Unternehmen finden Sie unter www.messe.de.

Die Daten aus der Buchung von Messebeteiligungen werden zudem für eine ggf. erforderliche Abwicklung von Gewährleistungsfällen oder sonstigen Reklamationen verwendet. Zudem können diese Daten auch den externen Wirtschaftsprüfern bzw. Finanzämtern für deren Prüfzwecke weitergegeben werden. Die Daten werden entsprechend den gesetzlich vorgesehenen Aufbewahrungspflichten nach §§ 146 ff. Abgabenordnung (AO) bzw. § 257 Handelsgesetzbuch (HGB) gespeichert und nach Ablauf der Aufbewahrungspflichten gelöscht.

Die beim Anlegen des Kundenkontos angegebenen Pflichtangaben (Name und Anschrift, Unternehmen, Ansprechpartner, Messe und Messestand) werden im erforderlichen Umfang an Unternehmen weitergegeben, die Ihnen als beauftragte Dienstleister der Deutschen Messe AG entsprechende Zusatzservices für den von Ihnen gebuchten Messestand anbieten.

Rechtsgrundlagen:

  • für das Anlegen und Bereitstellen von Nutzerkonten; Art. 6 [1]b DSGVO
  • für Zwecke der Vertragsdurchführung einschließlich Reklamationsbearbeitung / Gewährleistung: Art. 6 [1]b DSGVO
  • für die Übermittlung von Daten an Unternehmen innerhalb des Konzerns Deutsche Messe AG: Art. 6 [1]f DSGVO
  • für die Weitergabe von Daten zur Bereitstellung von Services durch Servicepartner im Auftrag der Deutschen Messe AG: Art. 6 [1]b bzw. Art. 6 [1]f DSGVO
  • für die Aufbewahrung von Daten nach AO/ HGB sowie etwaige Prüfungen durch das Finanzamt / Wirtschaftsprüfer: Art. 6 [1]c DSGVO


2. Beim Kauf von Veranstaltungstickets

a.
Anlegen eines Nutzerkontos

Der Kauf von Veranstaltungstickets (Tickets für Messen, Fachkonferenzen oder sonstige Veranstaltungsformate) erfordert das Anlegen eines eigenen Kundenkontos, das Ihnen dann für weitere Services und für die Buchung weiterer Tickets zur Verfügung steht. Dieses Konto können Sie - sofern gewünscht - im Anschluss jederzeit wieder deaktivieren.

Anstatt ein eigenes Kundenkonto einzurichten, können Sie auch Ihre Social Media Accounts bei facebook, Google+, Linkedin oder Xing zum Erwerb von Tickets verwenden. Zur Anmeldung werden Sie auf die entsprechende Seite des Social Media Dienstes weitergeleitet, wo Sie sich mit Ihren Nutzungsdaten anmelden können. Diese Daten werden dann für die Einrichtung und Bereitstellung Ihres Kundenkontos bei der Deutschen Messe AG verwendet.

Wenn Sie von der Möglichkeit des Social Login über die sozialen Netzwerke Facebook, Google+, Linkedin oder Xing Gebrauch machen, werden von den sozialen Netzwerken folgende Daten an uns übermittelt:

Facebook: Vorname, Name, E-Mail-Adresse

Google+: Vorname, Name, E-Mail-Adresse

Linkedin: Vorname, Name, E-Mail-Adresse

Xing: Vorname, Name, E-Mail-Adresse

Nach der Anmeldung im Online-Ticketshop über Ihren bestehenden Social Media Account bei Facebook, Google+, Linkedin oder Xing besteht die Möglichkeit, die Verknüpfung mit den Social-Media-Diensten zu trennen.

Die von den sozialen Netzwerken zur Verfügung gestellten Daten werden bei uns so lange gespeichert, wie sie zur Abwicklung des Ticketkaufs und der Abwicklung der Veranstaltung benötigt werden. Die Deutsche Messe gibt an die sozialen Netzwerke keine Daten weiter. Gleichwohl kann das soziale Netzwerk aufgrund der von Ihnen veranlassten Übertragung von Daten an die Deutsche Messe AG speichern, wo Sie sich registriert haben. Diese Datenverarbeitung erfolgt in ausschließlicher Verantwortung des jeweiligen sozialen Netzwerks.

b. Erwerb von Veranstaltungstickets

Nach Ihrer Registrierung im Online-Ticketshop können Sie über diese Plattform Veranstaltungstickets (Tickets für Messen, Kongresse) erwerben. Guided Tours Tickets können separat im Guided-Tour-Shop erworben werden. Die Deutsche Messe AG verarbeitet die von ihnen angegebenen Pflichtdaten zusammen mit den Daten für die konkret ausgewählte Veranstaltung für den Erwerb des Tickets und um Ihnen an dem/den vorgesehenen Tag(en) den Zugang zur Veranstaltung zu gewähren. Zudem werden diese Daten verwendet, um entsprechende Namensbadges für den Messebesuch / die Kongressteilnahme zu erstellen.

Diese Daten über den Erwerb des Tickets werden für Zwecke der Abrechnung sowie ggf. auch für die Abwicklung von Gewährleistungsfällen oder sonstigen Reklamationen verwendet. Zudem können diese Daten auch den externen Wirtschaftsprüfern bzw. Finanzämtern für deren Prüfzwecke weitergegeben werden. Die Daten über den Erwerb von Tickets werden entsprechend den gesetzlich vorgesehenen Aufbewahrungspflichten nach §§ 146 ff. Abgabenordnung (AO) bzw. § 257 Handelsgesetzbuch (HGB) gespeichert und nach Ablauf der Aufbewahrungspflichten gelöscht.

Rechtsgrundlagen:

  • für Zwecke der Vertragsdurchführung einschließlich Reklamationsbearbeitung / Gewährleistung: Art. 6 [1]b DSGVO
  • für das Anlegen und Bereitstellen von Nutzerkonten; Art. 6 [1]b DSGVO
  • für die Aufbewahrung von Daten nach AO/ HGB sowie etwaige Prüfungen durch das Finanzamt / Wirtschaftsprüfer: Art. 6 [1]c DSGVO


3. Bei der Registrierung von Fachbesuchertickets /Ausstellerausweisen (nachfolgend zusammen "Fachbesuchertickets")

Die Registrierung von Fachbesuchertickets erfordert das Anlegen eines eigenen Kundenkontos, das Ihnen für die Inanspruchnahme von weiteren Services rund um den Messebesuch zur Verfügung steht. Die Registrierung von Fachbesuchertickets ist nur ein Beispiel für die Services, die Ihnen die Deutsche Messe AG auf Grundlage dieses Kundenkontos bietet.

Im Fall der Registrierung von Fachbesuchertickets verwendet die Deutsche Messe AG die erhobenen Daten, um dem Fachbesucher/Aussteller an den vorgesehenen Tagen den Einlass zu der jeweiligen Messe zu gewähren. Zudem werden diese Daten verwendet, um entsprechende Namensbadges für den Messebesuch zu erstellen.

Da die Kosten für den Messezugang des Fachbesuchers der jeweils einladende Aussteller übernimmt, werden die Daten über die erfolgte Ticketregistrierung auch an den Aussteller weitergeleitet, der die Einladung verschickt hat (Stammdaten und freiwillige Angaben).

Rechtsgrundlagen:
  • für das Anlegen und Bereitstellen von Nutzerkonten; Art. 6 [1]b DSGVO
  • für Zwecke der Vertragsdurchführung einschließlich Reklamationsbearbeitung / Gewährleistung: Art. 6 [1]b DSGVO
  • für die Übermittlung von Stammdaten an den einladenden Aussteller: Art. 6 [1]f DSGVO


4. Bei der Nutzung weiterer Messe-Services

Mit der Erstellung eines Nutzerkontos, insbesondere bei Erwerb von Online-Tickets oder der Registrierung von Fachbesuchertickets bzw. Ausstellerausweisen erhalten die Messebesucher zusätzlich Zugang zu weiteren Messe-Services der Deutschen Messe AG als Bestandteil eines Servicepaketes. Hierzu gehören folgende Dienstleistungen:

  • Leadmanagement
  • Merkliste Suche
  • Routing
  • Namensbadges

Folgende Datenverarbeitungen finden bei den einzelnen Prozessen statt:

Leadmanagement

Die Deutsche Messe AG ermöglicht dem Messebesucher eine erleichterte Übermittlung seiner bei der Deutschen Messe AG im Rahmen der Ticketregistrierung gespeicherten Daten an einen Aussteller oder sonstige an der Veranstaltung beteiligte Unternehmen / Organisationen / Personen (z.B. Kongress- oder Forumsteilnehmer, Sprecher, Sponsoren etc., nachfolgend "Veranstaltungsteilnehmer"), sofern der Messebesucher dies im Einzelfall wünscht. Hierzu kann der Veranstaltungsteilnehmer einen Barcode vom Ticket scannen und dann die hinterlegten Daten von der Deutsche Messe AG abrufen.


Merkliste Suche & Routing

Ein Nutzer der Website oder der App kann sich Aussteller, Produkte und Events in einer Merkliste speichern. Auf Basis der Merkliste wird dem Nutzer eine optimale Route generiert, die er bearbeiten und in seinem Nutzerkonto speichern kann. Sofern Sie die Messe-App installiert haben, kann ihnen - sofern Sie der Nutzung Ihres Standortes zugestimmt haben - in der App der konkrete Weg und Ihr Standort angezeigt werden.

Rechtsgrundlagen:

  • für Zwecke der Vertragsdurchführung einschließlich Reklamationsbearbeitung / Gewährleistung: Art. 6 [1]b DSGVO

5. Zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für Werbezwecke durch die DMAG

Die DMAG sowie entsprechend beauftragte Dienstleister (z.B. Lettershops) verwenden Name und Anschrift für weitere Maßnahmen zur Kundenbindung und Kundenreaktivierung. Hierzu zählt die Zusendung weiterer Informationen über interessante Produkte und Dienstleistungen per Post. So will die DMAG ihre Kunden auf weitere interessante Angebote aufmerksam machen und eine langfristige Kundenbindung erreichen.

Weiterhin verarbeitet die Deutsche Messe AG die im Rahmen der Nutzung von Angeboten / Services der Deutschen Messe AG erhobenen Pflichtangaben als auch die freiwillig angeführten Daten (siehe oben Punkt 1-4), um Ihnen Ihr Messeerlebnis als Besucher oder Aussteller individuell zu gestalten, stetig zu verbessern und Ihnen so künftig auch ein an Ihren Interessen orientiertes Angebot zu unterbreiten. So nutzen wir die im Rahmen der Inanspruchnahme von Angeboten / Services erhobenen Daten, um Sie optimal bei Ihrer Geschäftsentwicklung zu unterstützen und über interessante Optionen hinsichtlich eines Messebesuchs und/oder eine Teilnahme als Aussteller hinzuweisen. Diese Daten verarbeiten wir unternehmensintern unter einem Pseudonym, um hier ihren berechtigten Interessen am Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu entsprechen. Durch diese Datenverarbeitung können wir Ihnen personalisierte Angebote unterbreiten (Webseite, E-Mail oder im Rahmen der postalischen Werbung).

Name und Anschrift sowie die entsprechenden Daten aus der Inanspruchnahme von Angeboten / Services werden nicht mehr für werbliche Zwecke - einschließlich ein mit der Direktwerbung zusammenhängendes Profiling - verwendet, sofern Sie die von der DMAG angebotenen Angebote/ Services über einen Zeitraum von bis zu 7 Jahren nicht mehr in Anspruch genommen haben. Nach Ablauf der 5 Jahre werden wir für weitere zwei Jahre zum Zwecke der postalischen Werbung noch Name, Anschrift sowie Unternehmen, ihren Status (Fachbesucher, Aussteller) sowie die zuletzt besuchte Messe verarbeiten.

Die E-Mail-Adresse wird grundsätzlich nur mit gesonderter Einwilligung für werbliche Zwecke verwendet. Soweit der Anschlussinhaber seinen Firmensitz in Deutschland hat, wird auch die Telefonnummer grundsätzlich nur mit gesonderter Einwilligung für werbliche Zwecke verwendet. Die Telefonnummer von Anschlussinhabern außerhalb Deutschlands wird je nach Rechtslage des betreffenden Landes verwendet, sofern diese einer werblichen Nutzung nicht widersprochen haben.

Es bestehen folgende Ausnahmen: Sofern die DMAG im Zusammenhang mit dem Verkauf von Produkten / Services Ihre E-Mail-Adresse erhält, verwenden wir die E-Mail-Adresse zur Bewerbung eigener, ähnlicher Produkte. Sie können der werblichen Nutzung Ihrer Daten jederzeit widersprechen, worauf Sie bei Datenerhebung als auch bei jeder werblichen Ansprache hingewiesen werden. Darüber hinaus verwendet die Deutsche Messe AG die Telefonnummer insbesondere von Anschlussinhabern in Deutschland im gewerblichen Bereich für werbliche Zwecke, sofern die Voraussetzungen für eine mutmaßliche Einwilligung, etwa im Rahmen einer bestehenden Geschäftsbeziehung, gegeben sind.

Rechtsgrundlagen:

  • für die Verarbeitung von Daten zu Werbezwecken einschließlich ein mit der Werbung zusammenhängendes Profiling und Übermittlung: Art. 6 [1]f DSGVO
  • Telefonwerbung: 6 [1]a DSGVO sowie § 7 Abs. 2 Nr. 2 Var. 2 UWG
E-Mail-Werbung: Art. 6 [1]a DSGVO sowie § 7 Abs. 3 UWG


6. Zur Übermittlung von personenbezogenen Daten für Werbezwecke an Konzerngesellschaften und Sales Partner der DMAG

Sofern der Messebesucher seinen Wohnsitz nicht in Deutschland hat, übermittelt die DMAG die beim Anlegen des Kundenkontos erhobene Anschrift (ohne E-Mail-Adresse) zusammen mit Namen, Firma, Branche, Funktion und Position an die für die Betreuung von Messebesuchern regional zuständige Gesellschaft bzw. den zuständigen Sales Partner. Hierdurch will die DMAG über ihre Tochtergesellschaften / Sales Partner eine langfristige Geschäftsbeziehung zu dem Messebesucher aufbauen und auf weitere interessante Veranstaltungen der DMAG bzw. der Tochtergesellschaften hinweisen.

Rechtsgrundlagen:

  • für die Übermittlung von Stammdaten an regional zuständige Tochtergesellschaften des Konzerns Deutsche Messe AG sowie an Sales Partner: Art. 6 [1]f DSGVO

7. Abonnement eines E-Mail-Newsletters

Werbliche Informationen per E-Mail senden wir Ihnen nach Ihrer vorherigen ausdrücklichen Einwilligung zu. Unabhängig hiervon kann eine Verarbeitung der E-Mail-Adresse zu Werbezwecken - wie unter Ziff. 5 dargelegt - erfolgen.

Rechtsgrundlage:

  • E-Mail-Werbung: Art. 6 [1]a DSGVO


IV. Datenverarbeitung bei Nutzung von Online-Diensten

Nachfolgend zeigen wir auf, welche Datenverarbeitungen bei Zugriff auf eine Webseite bzw. eine APP der Deutschen Messe AG stattfinden.

1. Verarbeitung von Daten beim Zugriff auf die Webseite - Logfile-Daten

Beim Zugriff auf unsere Webseite / APP werden automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet Service Providers und Ähnliches. Zudem wird die IP-Adresse übertragen und dazu verwendet, den von Ihnen gewünschten Dienst bereitzustellen. Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an.

Nach unserem IT-Sicherheitskonzept werden die anfallenden Logfile-Daten über einen Zeitraum von drei Wochen gespeichert, um etwaige Angriffe gegen unsere Webseite zu erkennen und zu analysieren. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 [1]f DSGVO.

2. Verarbeitung von Daten bei Nutzung der Webseite - Ihre Anfragen

Sofern Sie uns eine Anfrage per E-Mail bzw. über das Kontaktformular zukommen lassen, erheben wir Ihre mitgeteilten Daten für die Bearbeitung und Beantwortung Ihres Anliegens. Diese Angaben speichern wir für Nachweiszecke über einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Art. 6 [1]f DSGVO.


3. Einbindung externer Diensteanbieter

Das Internet lebt von der Verlinkung mit anderen Angeboten. So haben auch wir diverse externe Diensteanbieter mit in unsere Webseite eingebunden.

a. Einbindung von Social-Plugins

Unsere Webseite verwendet Social Plug-ins ("Plug-ins") verschiedener sozialer Netzwerke wie zum Beispiel Facebook.com, Twitter.com, Google+ und Pinterest. Diese Plug-ins dienen dem Zweck, Ihnen eine Interaktionsmöglichkeit mit Ihren Kontakten bereitzustellen und interessante Informationen einfach verbreiten zu können. Diese Plug-ins sind an dem jeweiligen Logo im Netzwerk zu erkennen. Wir setzen eine 2-Klick-Lösung ein, so dass bei dem bloßen Besuch der Website keine Datenübertragung stattfindet.

Erst wenn Sie auf ein solches Plug-in klicken, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern des jeweiligen Netzwerkes auf. Der Inhalt des Plug-ins wird durch das Netzwerk direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Sofern diese Netzwerke ihren Sitz außerhalb der EU bzw. des EWR haben, können wir daher nicht ausschließen, dass Ihre Daten an einen Server außerhalb der EU/des EWR übertragen und dort verarbeitet werden. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang als auch den Nutzungszeitraum der Daten, die das jeweilige Netzwerk mit Hilfe dieses Plug-ins erhebt und informieren Sie daher entsprechend unseres Kenntnisstandes:

Durch die Einbindung des Plug-ins erhält das jeweilige Netzwerk die Information, dass Sie die entsprechende Seite unseres Internetauftritts aufgerufen haben. Sind Sie bei einem der Netzwerke eingeloggt, kann dieses Netzwerk diese Information Ihrem Profil zuordnen. Wenn Sie nicht möchten, dass das Netzwerk Informationen über Ihren Besuch unseres Internetauftritts erhebt, müssen Sie sich daher vorher ausloggen. Es besteht allerdings grundsätzlich die Möglichkeit, dass das Netzwerk Ihre IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert, obwohl Sie sich dort nicht registriert haben bzw. nicht eingeloggt sind. Auch zur Löschung der erhobenen Daten durch den Plug-in-Anbieter liegen uns keine Informationen vor.

Der Plug-in-Anbieter speichert die über Sie erhobenen Daten als Nutzungsprofile und nutzt diese für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (auch für nicht eingeloggte Nutzer) zur Darstellung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile bei den Diensteanbietern zu.

Rechtsgrundlage für die Nutzung der Plug-ins ist Art. 6 [1]f DSGVO. Zweck, Dauer und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen der jeweiligen sozialen Netzwerke:

  • Facebook: http://www.facebook.com/policy.php.
  • Twitter: https://twitter.com/privacy?lang=de
  • Google+: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy/
  • LinkedIn: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy.
  • XING: https://www.xing.com/app/share?op=data_protection.

b. Einbindung von Google-TAG-Manager

Für die Auslieferung von Online-Werbung und die Einbindung externer Partner setzen wir den [Google Tag Manager] ein. Dies ermöglicht es uns, die Auslieferung von Online-Werbung zu steuern. Dieses Tool arbeitet ohne Cookies, erfordert gleichwohl eine Übertragung von IP-Adressen an Google. Hier erfolgt eine Messung der Verwendung und der Nutzung des Tag-Managers. Die Anonymisierung der IP-Adresse vor Weiterleitung an Google wurde von uns aktiviert. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 [1]f DSGVO]. Die Löschung der angefallenen Daten erfolgt nach Ablauf von zwei Jahren.


c. Einbindung von Google-Maps

Auf dieser Webseite nutzen wir das Angebot von Google Maps, einem weiteren Angebot der Firma Google, Inc. Dies dient dem Zweck, Ihnen interaktive Karten direkt in der Website anzuzeigen, eine leichte Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte und die komfortable Nutzung der Karten-Funktion zu ermöglichen.

Diese Anwendung wird direkt von Servern der Firma Google abgerufen, so dass das Unternehmen die Ihnen aktuell zugewiesene IP Adresse erhält. Durch den Besuch auf der Website erhält Google die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Ob und in welchem Umfang bzw. über welchen Zeitraum die IP-Adresse von Google gespeichert und intern genutzt wird, entzieht sich unserer Kenntnis. Rechtsgrundlage für die Einbindung dieses Dienstes ist Art. 6 [1]f DSGVO.

Sofern Sie bei einem Dienst von Google registriert sind, kann Google den Besuch Ihrem Account zuordnen. Selbst wenn Sie nicht bei Google registriert sind bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass Google Ihre IP-Adresse speichert und zur Profilbildung nutzt. Google speichert die über Sie erhobenen Daten als Nutzungsprofile und nutzt diese für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung ihrer Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (auch für nicht eingeloggte Nutzer) zur Darstellung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile bei Google zu.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Datenverarbeitungen durch Google außerhalb der EU/des EWR erfolgen können. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google finden Sie unter

 http://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

d. Einbindung von YouTube

Unsere Website nutzt Plug-ins der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA.

Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plug-in ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.

Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und somit auf Grundlage von Art. 6 [1]f DSGVO. Wir erfassen nur in welchem Umfang die bei uns eingebundenen YouTube-Videos aufgerufen werden und löschen diese Daten nach Ablauf von zwei Jahren.

Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy .


e.
Einbindung von reCaptcha

Zum Schutz von Nutzeranfragen per Internet-Kontaktformular, Online-Registrierungen von Tickets und bei -Bestellungen des Newsletters verwendet die Deutsche Messe den Dienst reCAPTCHA des Unternehmens Google Inc. (Google) auf Grundlage von Art. 6 [1]f DSGVO. Die Abfrage dient der Unterscheidung, ob die Eingabe durch einen Menschen oder missbräuchlich durch automatisierte, maschinelle Verarbeitung erfolgt. Die Abfrage schließt den Versand der IP-Adresse und ggf. weiterer von Google für den Dienst reCAPTCHA benötigter Daten an Google ein. Zu diesem Zweck wird Ihre Eingabe an Google übermittelt und dort weiterverwendet. Durch die Nutzung von reCAPTCHA erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen geleistete Erkennung in die Digitalisierung alter Werke einfließt. Eine weitergehende Speicherung der Daten durch die DMAG über die Nutzung des Diensteangebotes erfolgt nicht.

Auf dieser Website ist die IP-Anonymisierung aktiviert. Ihre IP-Adresse wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung dieses Dienstes auszuwerten. Die im Rahmen von reCAPTCHA von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Für diese Daten gelten die abweichenden Datenschutzbestimmungen des Unternehmens Google. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien von Google finden Sie unter:

https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/  .

Sie verwenden einen Browser, in dem es zu Einschränkungen in der Funktionalität und der Darstellung der Webseite kommen kann. Wir empfehlen, den Browser auf die neueste Version zu aktualisieren oder einen anderen Browser einzusetzen.Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite stimmen Sie zu, dass die Deutsche Messe AG Cookies zur Erfassung und Auswertung des Nutzungsverhaltens für eine weitere Personalisierung von Webseiten der Deutschen Messe AG auf Ihrem PC/Endgerät speichern und nutzen darf. Einzelheiten finden sie unter Datenschutz / Cookies.